Daheim an der Mariazellerbahn
Logo Logo Logo
Logo
 Titelbild obst_15.jpg

Regionalentwicklungsverein

Daheim an der Mariazellerbahn





Logo Steinschaler-Wiki
vr

Über uns

«Daheim an der Mariazellerbahn» wurde 1997 von Dipl.-Ing Johann Weiss vom Steinschalerhof mit dem Ziel gegründet, den Tourismus in der Region an der Mariazellerbahn zu fördern.

Die Arbeitsgemeinschaft wollte die Mariazellerbahn auf Dauer aktiv und im Sinne der Mitglieder und Kooperationspartner in das touristische Angebot der Region einbinden und dabei neue Wege in der Angebotsentwicklung gehen, gleichzeitig soll auch durch geeignete Maßnahmen der Qualitätsstandard dem Juwel Mariazellerbahn entsprechend gehoben werden.

Im Jahre 2005 wurde die ARGE in einen Regionalentwicklungsverein gewandelt und damit auf eine breitere Basis gestellt. Es wurden auch ein Beirat für Kultur, Gesundheit und Tourismus gegründet, um in diesen wichtigen Bereichen der Region effizienter agieren zu können.

Seit 2004 beschäftigt sich «Daheim an der Mariazellerbahn» auch intensiv mit Regionalentwicklung. Hauptsächlich ist dieses Engagement bei der Einreichung, und Abwicklung von für die Region Dirndltal relevanten Leaderprojekten.

Zur Zeit betreut Daheim ein Projekt für nachhaltige Exkursionsziele in der Region.


Schwerpunkte

1. Touristische Angebotsentwicklung rund um die Mariazellerbahn unter Beachtung der Saisonentzerrung, die dazugehörige Konzeption und Durchführung von Werbe-, PR- und Marketingaktivitäten im In- und Ausland.
2. Schaffung attraktiver Mariazellerbahn orientierter Angebote unter Einbeziehung der Eisenbahnfreunde, Wanderer, Radfahrer und Mountaibiker, Reiter und Wallfahrer.
Hauptaugenmerk in erster Stufe: Erarbeitung von Eisenbahn-Reiseprogrammen, sowie dem Thema "Eisenbahn und Wandern".
3. Werbung für den Inhalt und die Umsetzung des Pakete und Bausteine.
4. Breite Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung über den (touristischen) Wert der Mariazellerbahn.
Da diese Information, wie wichtig sie auch ist, nicht der Hauptzweck des Vereines sein kann und sein darf, wird hier auf Impulswirkung gesetzt. Daher werden Kooperationen zu diesem Thema auf breiter Basis angeboten.
5. Belebung - von teilweise in Vergessenheit geratenen - traditionellen Brauchtum und Einbindung des regionalen Kulturangebotes, soweit sie mit dem Thema Mariazellerbahn verbunden und die Region an der Mariazellerbahn, speziell das Dirndltal betrifft.
6. Neupositionierung der regionalen Küche in den teilnehmenden Betrieben durch die Belebung alter Rezepte und Kreation von gesunden regionalen Dirndltal- und "Mariazellerbahn" - Speisen.
7. Definition des Standards der Angebote und dessen ständige Verbesserung.
Schulung und Weiterbildung für die teilnehmenden Betriebe, sowie intensiver betrieblicher Erfahrungsaustausch bis hin zur Kooperation beim Einkauf.
8. Aktive Kooperation mit Anbietern der touristischen Suprastruktur.
9. Verhandlungen mit Firmen, Sponsoren, Leistungsträgern, mit dem Ziel, diese als Kooperationspartner zu gewinnen.
10. Ins Bewußtein setzen der Mariazellerbahn als die Elektromobilitätsache des Dirndltales.

Mit Freude sehen und unterstützen wir die Aktivitäten der NÖVOG in der Belebung und Revitalisierung der Mariazellerbahn.

Mit der Mariazellerbahn zum Erfolg