Logo
Logo Logo Logo Steinschaler Hof und Dörfl
Logo NÖ Logo Mostviertel Logo pielachtal.com
 Titelbild bluete_21.jpg

Grundlagen, Status und Ziele

Was will die Arge Natour erreichen


vr
Bild: MzB

Das Leitbild der Arge Natour

Vorbemerkungen

Seit Jahren bemühen sich Aktivisten, sowohl Firmen, Institutionen und Privatpersonen um die Entwicklung des oberen Pielachtales (Dirndltales) zu einer touristisch interessanten Region.

Ausgangspunkt bildeten die vorhandene touristische Infrastruktur, wie der Pielachtaler Rundwanderweg oder die Nixhöhle und die Mariazellerbahn. Die Talstrecke fädelt die Orte des oberen Pielachtales wie auf einer Perlenkette auf. Bei der Mariazellerbahn war durch die immer wieder drohende Einstellung die Sache einfacher, die ARGE Daheim an der Mariazellerbahn konnte in relativ kurzer Zeit mit Vorträgen, Initiativen und nicht zuletzt dem preisgekrönten Angebot Schmalspurjuwelen einen Meinungsumschwung in der Region und touristische Inpulse für die Region setzen.

Bei einer Zukunftskonferenz der Region in den 90zigern wurden bereits Grundlagen und Zielvorstellungen herausgearbeitet. Vieles ist den in der Folge bereits gelungen. Es ist uns nun ein Anliegen, diese vielen Einzelaktivitäten als gesamtes Projekt zu präsentieren.


Bild: Wanderparadies

Integrativer Tourismus und Nachhaltigkeit

Der Bereich Naturtourismus kann im Dirndltal sehr breit gefaßt werden, sowohl von den Ausübungsmöglichkeiten, als auch von den vorhandenen Potential.

Das Dirndltal hat eine ideale Lage als Naherholungsgebiet in Niederösterreich. Nahe (25 km) bei St. Pölten, ca. einen Stunde von Wien und Linz ist es auch über die Mariazellerbahn erschlossen. Die Kulturlandschaft ist kleinstrukturiert und hat intakte bäuerlicher Bewirtschaftung, Verkehrsmäßig günstig erschlossen, lohnt sich auch ein Tagesausflug aus Wien oder den anderen Ballungsräumen, Neben der intakten Kulturlandschaft gibt es noch viele Bereiche mit weitgehend »unberührter« Natur (inklusiv einem kleinen Urwald).

Im wesentlichen bekennt sich das obere Pielachtal zum »sanften« Tourismus und zu einer nachhaltigen Entwicklung. Natürlich sind die beiden Pielachtaler Leitbetriebe Steinschalerhof und Steinschaler Dörfl mit ihrem rührigen Hausherrn, die den Gedanken der Nachhaltigkeit in einem vorher eigentlich nicht vorstellbaren Umfang in einem Viersterne-Hotel umsetzten.


Bild: Dirndlzweig

Die Dirndlfrucht als Marke

Es ist der Region gelungen, mit der vorher in der breiten Öffentlichkeit unbekannten Dirndl eine nun weithin bekannte Marke zu prägen, die dem Leitbild der Region oberes Pielachtal voll entspricht. Darum hat sich auch die frei gewählte Bezeichnung Dirndltal für diese Region so rasch am Markt durchgesetzt und findet auch in der Region große Zustimmung und Unterstützung.

Eine Region kann nur dann als touristische Kleinregion erfolgreich sein, wenn sich auch die Entscheidungsträger, aber auch die Bewohner, mit dieser Marke und dem dahinterliegenden Ideen identifizieren können.
Hier nehmen wir für uns in Anspruch, an der Entwicklung und Präfung dieser Marke wesentlich mitgewirkt zu haben.


Bild: Dirndlkotelette

Natürliche Qualität

Die Gäste von heute erwarten, bei aller Natur Verbundenheit eine solide Ausstattung der Beherbergungsbetriebe, regionaltypische Speisen und entsprechende Rahmenangebote. Ein weiter Bereich unserer Aktivitäten ist mit diesem Qualitätsdenken verküpft.

Die Einbeziehung der Natur erfolgt in verschiedenen Entwicklungsrichtungen. Das Dirndltal ein geradezu idyllisches Naturerlebnis: Wandern, Radfahren und Reiten sind hier die Schwerpunkte. Gleichzeitig geht der Trend weg von der »internationalen« Küche hin zu einer Naturküche mit einem regionstypischen Angebot. Auf der anderen Seite reicht ein Bauerngselchtes schon lange nicht mehr als Zugpferd, wenn in jedem Supermarkt Köstlichkeiten aus der ganzen Welt geboten werden. Diese Überlegungen wollen wir aufgreifen und verstärkt in unsere Angebote einbeziehen.

Kultur ist wichtiger Teil der Qualität. Gemeinsam mit der Arge Daheim wird Brauchtum wiederbelebt bzw. lebendig erhaltenn. Wichtig dabeiist kein Pseudo-Angebot für den Urlauber zuschaffen. Auch hier ist das Dirndl in der dreifacher Bedeutung des Wortes ein idealer Anknüfungspunkt, den wir unbedingt weiterentwickeln wollen.


Bild: Dirndlprodukte

Neue Medien und Internet - Marketingkonzept

Gerade diese Seite, mit den detailierten, kompakten Orts-Infos für Gäste und den Hinweis auf Spezialitäten kann bereits als Basis für weitergehende Aktivitäten genommen werden. Unser Webmaster versucht nun ebenfalls seit fast fünfzehn Jahren, die Angebote auf seine Art zu verknüpfen, nämlich rein virtuell im Web.

Ausgehend von den beiden touristischen Hauptseiten vom Mostviertel und Pielachtal, betreuen die Seiten zur Mariazellerbahn den Pendler und Fan dieser Bahn und bieten die Plattform für Angebote in diesem Segment. Mit dem Steinschaler-Wiki wurde in den vergangenen Jahren von den Steinschaler Naturhotels eine breite Wissenbasis geschaffen. Diese wird ergänzt das Dirndlwiki (Alles um die Leitfrucht Dirndl) ergänzt. Mit diesen Seiten und der Partnerseite pielachtal.com kann zielgerichtet auf den Interessenten zugegangen werden. Die Seiten der Steinschaler Naturhotels bieten auch Raum für nicht direkt hotelbezogene Themen, wie unsere Lieferanten und Partner. Weitere unserer Seiten sind derzeit in Arbeit, wie egarten.at als ein bunter Bilderbogen mit einer Fülle von Fotos zur Natur, Gärten und Region.

Wenn es zu jedem einigermaßen relevanten Suchbegriff bei Google bereits über 10.000 Treffer gibt, kann niemand mehr annehmen, dass er mit einem singulären Webangebot einen ausreichend erfolgreichen wirtschaftlichen Erfolg erzielt. Nur mit einen Medienverbund kann eine überregionale Bekanntheit erreicht und die Treffsicherheit des eigenen Angebotes gewährleistet werden.

Logo Daheim an der Mariazellerbahn
zurück Pielachtaler Webring zurück   04.05.2012   zurück design by Ronny zurück
Voller Zug!
Ein Angebot der Arbeitsgemeinschaft Natur und Tourismus